Welcome to „Wasteland Wonderland“!

Kreativ, charismatisch und höchst künstlerisch sind Schlagworte, die einem einfallen, denkt man an das Münchner Musikprojekt Meinhard. Seit 2013 erblickten bereits drei Alben das Licht der Welt, die ein Potpourri aus Pop, Rock, Gothic mit ein bisschen Visual Kei bieten.

Doch die Kreativität von Mastermind Meinhard von Falkenberg ist damit noch lange nicht erschöpft. Er möchte uns nicht nur durch Klänge in eine bizarr-schöne Welt entführen, sondern selbst der Hutmacher in seinem eigenen Beyond Wonderland sein. Fünf Musikvideos sind bisher im typischen Meinhard-Stil erschienen; nun jedoch soll eine apokalyptische Geschichte via EP & Kurzfilm erzählt werden, bei dem die Devise eindeutig lautet: nicht kleckern, sondern klotzen!

Damit dies Wirklichkeit werden kann, hat sich der Musiker mit den Wasteland Warriors zusammengetan, die für ihre opulente Darbietung einer Postapokalypse bekannt sind. Die Alchemie scheint also zu stimmen.

Bis zum 17. Mai sollen nun 20.000 EUR zur Visualisierung der “Endzeit im Wunderland” gesammelt werden. Hierfür winken exklusive Dankeschön-Angebote und die Möglichkeit bei der Verwirklichung dieses Epos maßgeblich mitwirken zu können.

Doch überlassen wir nun am Besten dem Meister selbst das Wort. Auf www.startnext.com/wastelandwonderland erfahrt ihr alles Wissenswerte dazu.
 
Homepage: www.meinhardmusic.com


Text: Ginger Chan