Live-Review: A Night In Hell | Hamburg | 11.03.2017 + Gewinnspiel [beendet]

Expect an Inferno, but be prepared to be Banished From Paradise after A Night In Hell when all is Gone!

Zum Auftakt der dreiteiligen A Night in Hell war das (passenderweise mit einem feurig rotem Anstrich versehene) Marx in der Markthalle Hamburg gut gefüllt, ließ den erschienenen Gästen jedoch noch genügend Freiraum zu den Songs der insgesamt 3 Bands dieses Abends ausgiebig zu tanzen und zu feiern. Sehr angenehm.  Read More

Ankündigung: „A Night In Hell“ – Konzertreihe

A Night In Hell Flyer
3 Städte – 3 Bands – 3 DJs: in Hamburg / Stuttgart / Köln werden Eyes Shut Tight / Florian Grey / Hell Boulevard sich gemeinsam die Bühnen teilen und ihre Sänger Dirk „Trashedsoul“ Wieczorek, Florian Grey und Mattǝo „vDiva“ Fabbiani die Konzertgäste auf den sich anschließenden exklusiven Aftershowpartys während einer Nacht in der Hölle am DJ-Pult würdig unterhalten.
Read More

Portrait: Eyes Shut Tight – „The Death Of Art“

„it´s the death of art,
it´s the death of your scene,
I´m the asshole,

king of broken dreams“ Eyes Shut Tight

Im Sommer 2016 veröffentlichten Eyes Shut Tight eine Neuauflage ihrer EP The Outlaws und legten den Song The Death Of Art dazu, welcher nicht nur in der Melodie düster und bedrückend wirkt, sondern auch mit dessen Lyrics ein düsteres und bedrückendes Bild über ein Phänomen in der Kunst- und Künstlerszene zeichnet, welches sich nach den Beobachtungen der Hamburger Combo geschwürartig langsam und allmählich auszubreiten scheint.
Nun gab es den Nachschlag mit dem dazu passenden Video, gestaltet von Zia Binder und Dirk Wieczorek. Anlass für uns nachzufragen, was sich denn da so getan hat seit unserem letzten Interview.
Read More

Ankündigung: Eyes Shut Tight & Florian Grey: gemeinsame Tour

Mit Beginn des Septembers wird etwas vereint, was auf dem ersten Blick nicht zu vereinbaren scheint: bittersüße Melancholie und düstergraue Welt. Doch genau dieser Kontrast hat die Musiker Florian Grey und Eyes Shut Tight dazu veranlasst, eine gemeinsame Headliner-Tour zu bestreiten (wie uns Dirk einst verriet). Zu welchen der insgesamt 7 Stationen die Bands Sorrownight, Johnny Deathshadow und Herzparasit als Special Guest mit hinzustoßen werden, findet ihr an Ende dieses Artikels.

Aber bevor es am Freitag los geht, wollten wir von Florian und Dirk unabhängig voneinander wissen, ob die Aufregung nun doch ein wenig steigt und mit was der Besucher so zu rechnen hat und natürlich das ganze Drumherum um so eine Tour. Mal sehen, ob ihr über die Antworten auch so fasziniert seid wie wir … 😉 
Read More

Portrait: simply human – Art from Hell

Art from Hell

Heute gibt es mal kein Album- oder Konzertpreview. Heute möchten wir euch auf eine ganz besondere Vernissage aufmerksam machen, die am 18. Juni in Hafenfarben Hamburg stattfinden wird. Denn niemand Geringeres als Art from Hell – Dirk Trashedsoul Wieczorek, der dem Einen oder Anderen auch als Designer des polarisierenden Cover-Artworks der Lord of the Lost EP Full Metal Whore bekannt ist, präsentiert seine neuesten Gemälde in Acryl auf Leinwand der Öffentlichkeit.

Aber natürlich möchten wir hier auch die Gelegenheit nutzen, euch allumfassend über die nächsten Livetermine von Dirk in seiner Tätigkeit als Musiker bei Eyes Shut Tight zu informieren.

Kunst ist für mich eine Waffe, mit der ich zurückschlagen kann.“ sagte einst Gottfried Helnwein. So wollten wir natürlich auch mehr über die Motive des Hamburgers erfahren und baten Dirk Wieczorek zum Interview. Read More

Portrait: Merch, braucht man das eigentlich?

Wie Lord of the Lost am 07.08.2015 via Facebook verkünden mussten, wurde ihr Merchandise aus dem bandeigenen Auto gewaltsam entwendet. Es sind doch nur T-Shirts.“ mag sich der Eine oder Andere sagen. „Wieso widmet man dem Thema einen ganzen Artikel? Das ist zwar schade, aber für sowas ist man doch versichert.

Nun, wir wollen einfach mal die Gelegenheit nutzen, im Allgemeinen darüber zu sprechen, warum es so wichtig für Bands ist, dass man Merchandise erwirbt. Klar, logisch. Jedes verkaufte Shirt oder CD-Pack spült Geld in die Kasse. Für den Fan macht es daher keinen Unterschied, ob sie/er nun online oder vor Ort sein Geld ausgibt – oder doch?

Für uns jedoch Grund genug den Bands der MAKE LOVE MAKE WAR Tour auf den Zahn zu fühlen und ihre Sicht der Dinge zu erfahren.

LOTL Flyer Make Love Make War Read More