CD-Review: Linkin Park – One More Light

Linkin Park ist eine der wohl größten und bekanntesten Rock-Bands unserer Zeit. Ihre Songs werden fast täglich im Radio und TV-Werbungen gespielt, oder in Kinofilmen verwendet (z.B. der Soundtrack zu den Transformers-Filmen). Sie spielen weltweit auf den größten Festivals und in ausverkauften Hallen. Ihr Erfolgsrezept? Ihr unverwechselbarer Sound! Durch ihren Crossover von Metal und Hip-Hop / Rap ursprünglich im Bereich Nu Metal / Alternative angesiedelt, haben die US-Amerikaner aus L.A. seit ihrer Gründung im Jahr 1996 (seit 1999 dann mit diesem Namen) eine ordentliche Wandlung durchlaufen und sind deutlich popiger geworden.

Was einige der Hardcore-Fans sichtlich erschüttert und verärgert, sollte meiner Meinung nach nicht so hart gesehen werden. Jede Band durchläuft in ihrer musikalischen Laufbahn eine Entwicklung – wäre ja auch schlimm wenn nicht – und gerade bei solch großen Bands ist es verständlich, dass sie mit der Zeit gehen. Linkin Park  blicken auf über 20 Jahre Musikerfahrung und Erfolg zurück und haben von Beginn an mit etablierten Künstlern und Bands verschiedenste Kollaborationen auf die Beine gestellt.

Nach sechs überaus erfolgreichen Studioalben (2000 – Hybrid Theory, 2003 – Meteora, 2007 – Minutes To Midnight, 2010 – A Thousand Suns, 2012 – Living Things, 2014 – The Hunting Party) haben sie jetzt sie ein Neues am Start: One More Light heißt der Silberling und wir haben einmal für euch reingehört. Read More