Live: Hell On Earth – Johnny Deathshadow, The Fright & Schattenmann im MarX, Hamburg am 12.01.2018

JOHNNY DEATHSHADOW hatten angekündigt, die Hölle auf Erden nach Hamburg zu bringen (wir berichteten) und es ist ihnen gelungen, einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend mit verschiedenen Facetten der schwarzen Musik in den kleinen Saal der Markthalle zu bringen.Ob es dann die Hölle war, ist wohl Ansichtssache, aber heiss und laut war es allemal.

Johnny Deathshadow

Read More

Kurz Live Review: Völkerball | Oberhausen | 17.11.2017

Unser Fotograf war für uns bei Völkerball –  A tribute to Rammstein in der Turbinenhalle. Um es kurz und knapp zu machen, es war ein großartiges Konzert und eine gewohnt Klasse Show.
Als zusätzliche Info wäre vielleicht noch zu sagen des es ein neuer neuer Besucherrekord für Oberhausen war. 
2600 Leute waren da. 
 

Read More

Live Review: Grave Pleasures | Frankfurt | 11.10.2017

Pünktlich um 21 Uhr beginnt das Konzert von Grave Pleasures im Zoom, einem kleinen Nachtklub in Frankfurt am Main. Die Zahl der anwesenden Zuhörer sehr überschaubar. Eigentlich schade, denn die Jungs von Grave Pleasures waren richtig gut.

Live Review: Grave Pleasures | Frankfurt | 11.10.2017

Angetrieben von einem straighten Schlagzeug und dem hierzu perfekt harmonisierenden Bass liefern die 5 Jungs aus Finnland ein tolles Set ab. Der Zuhörer merkt sofort, die haben Spaß und stehen zu ihrer Musik.

Read More

Live Review: Seether | Frankfurt | 10.10.2017

Die Alternative US-Metal Band SEETHER, die ihren Ursprung in Südafrika hat, war mit ihrem neuen Album Poison the Parish im Gepäck zu Gast in der Batschkapp in Frankfurt am Main. Gegen meine Erwartungen war die „Kapp“ fast ausverkauft.

Live Review: Seether | Frankfurt | 10.10.2017

Nach knapp 2 Stunden Wartezeit, die durch 2 Support-Bands (Sons of Texas und LTNT) musikalisch untermalt wurde, betraten SEETHER um 22 Uhr die Bühne.

Die eingefleischten SEETHER-Fans, und davon gab es viele, waren sofort aus dem Häuschen. Ich als Fotograf war fortan geschockt. Selten hatte ich die Aufgabe eine Band auf einer Bühne zu fotografieren, auf der es „stockdunkel“ war. Und ich hatte ja nur die ersten 3 Lieder Zeit meine Arbeit, die mir im Übrigen sehr viel Spaß macht, zu verrichten. Was mir bleib, die Hoffnung auf mehr Licht. Vergebens, das Erlebnis, „und es wart Licht“ blieb aus. So bleibt die Bilderausbeute von diesem Konzert auch sehr überschaubar.

Read More

Live-Review: 14. Feuertal Festival | Wuppertal | 25.-26.08.2017

 Die Wuppertaler Hardt, einer der ältesten Stadtparks Deutschlands, war schon bei Ankunft in satte Sonnenstrahlen getaucht und die Temperaturen wurden dem spätsommerlichen Wochenende mehr als gerecht. Der Wetterbericht hatte allerdings durchwachsenes Wetter vorhergesagt, was viele Festivalgänger dazu veranlasste neben der Sonnencreme auch einen Regenschirm – oder einen Poncho – in den Rucksack zu packen. Es war also für jede Eventualität vorgesorgt. Am Eingangsbereich tümmelte sich bereits eine Vielfalt an mittelalterlich, sowie schwarz gekleideten Besuchern, die dem Einlass bereits entgegen fieberten. Die Parksituation rund um das Gelände war eher suboptimal, denn durch die geringe Anzahl an ausgewiesenen Parkplätzen, musste bei späterer Ankunft ein recht weiter und beschwerlicher Fußweg zurückgelegt werden. Der guten Laune tat diese Gegebenheit allerdings keinerlei Abriss.

Live-Review: 14. Feuertal Festival | Wuppertal | 25.-26.08.2017
Read More

Live-Review: 3. Rock4Peace Festival | Flensburg | 09.09.2017

Gegen “Hass” gab es Widerstand zu hören, der alles andere als nur leise war, eher unzüchtig und laut!
Gegen “Krieg” gab es eine klare Ansage zu hören: Das Maß ist voll!
Gegen “Terror” gab es ein gepfeffertes „Fick dich“ inklusive erhobenen Mittelfinger!

Diese deutlichen Zeichen und noch mehr wurden vorletztes Wochenende beim Rock4Peace gesetzt. Zwar wollte das Wetter anfangs nicht so richtig mitspielen, doch war dies kein Hindernis für die Besucher, nicht ausgiebig mit zu rocken. Erst recht, wenn es ein Festival mit solch einer Botschaft ist, die auf der ganzen Welt verbreitet werden sollte: Wir sind laut gegen alles Negative, das den Frieden und das friedliche Leben miteinander stört und stören will! Read More

Live-Review: 28. Wacken Open Air | Wacken | 03.-05.08.2017

Faster, Harder, Louder!“- ein Motto, welches wie jedes Jahr das Wacken Open Air in dem kleinen Dorf Wacken in Schleswig-Holstein bestimmte. Dort wird nämlich in der Zeit des ersten Augustwochenendes aus dem knapp 2000-Seelen-Dorf das Mekka des Metal-Genres.

Angefangen mit kleinen, süßen Besucherzahlen von 500-800 Personen 1990, hat sich das Metal-Festival mit nun mehr als 75.000 Besuchern jährlich zu einem der Größten weltweit entwickelt. Ich hatte dieses Jahr das Vergnügen das erste Mal zum heiligen Acker pilgern zu dürfen und die Euphorie in der Metal-Gemeinschaft mitzuerleben. Read More

Interview & Live-Review: KMFDM | Berlin | 11.08.2017 (English Version)

Editor Ginger – with photographer Steph as listener – had a stairwell-interview about dog walking, ultra heavy beats and Vokuhila with none other than Käpt’n K a.k.a. Sascha Konietzko of KMFDM, who stopped by the federal capital city after 5 long years. 

Starting things off with songs from the actual album HELL YEAH (click here for a review – in German), he was naturally accompanied by his adorable and seductive wife Lucia Cifarelli and drummer Andy Selway. Additionally, there were two new faces on the guitars: Chris Harms and Pi Stoffers from the dark rock/metal band Lord Of The Lost

How this all happened, you’ll learn now: Read More