Live Review: Seether | Frankfurt | 10.10.2017

Die Alternative US-Metal Band SEETHER, die ihren Ursprung in Südafrika hat, war mit ihrem neuen Album Poison the Parish im Gepäck zu Gast in der Batschkapp in Frankfurt am Main. Gegen meine Erwartungen war die „Kapp“ fast ausverkauft.

Nach knapp 2 Stunden Wartezeit, die durch 2 Support-Bands (Sons of Texas und LTNT) musikalisch untermalt wurde, betraten SEETHER um 22 Uhr die Bühne.

Die eingefleischten SEETHER-Fans, und davon gab es viele, waren sofort aus dem Häuschen. Ich als Fotograf war fortan geschockt. Selten hatte ich die Aufgabe eine Band auf einer Bühne zu fotografieren, auf der es „stockdunkel“ war. Und ich hatte ja nur die ersten 3 Lieder Zeit meine Arbeit, die mir im Übrigen sehr viel Spaß macht, zu verrichten. Was mir bleib, die Hoffnung auf mehr Licht. Vergebens, das Erlebnis, „und es wart Licht“ blieb aus. So bleibt die Bilderausbeute von diesem Konzert auch sehr überschaubar.

Read More

Live-Review: 14. Feuertal Festival | Wuppertal | 25.-26.08.2017

 Die Wuppertaler Hardt, einer der ältesten Stadtparks Deutschlands, war schon bei Ankunft in satte Sonnenstrahlen getaucht und die Temperaturen wurden dem spätsommerlichen Wochenende mehr als gerecht. Der Wetterbericht hatte allerdings durchwachsenes Wetter vorhergesagt, was viele Festivalgänger dazu veranlasste neben der Sonnencreme auch einen Regenschirm – oder einen Poncho – in den Rucksack zu packen. Es war also für jede Eventualität vorgesorgt. Am Eingangsbereich tümmelte sich bereits eine Vielfalt an mittelalterlich, sowie schwarz gekleideten Besuchern, die dem Einlass bereits entgegen fieberten. Die Parksituation rund um das Gelände war eher suboptimal, denn durch die geringe Anzahl an ausgewiesenen Parkplätzen, musste bei späterer Ankunft ein recht weiter und beschwerlicher Fußweg zurückgelegt werden. Der guten Laune tat diese Gegebenheit allerdings keinerlei Abriss.


Read More

Live-Review: 3. Rock4Peace Festival | Flensburg | 09.09.2017

Gegen “Hass” gab es Widerstand zu hören, der alles andere als nur leise war, eher unzüchtig und laut!
Gegen “Krieg” gab es eine klare Ansage zu hören: Das Maß ist voll!
Gegen “Terror” gab es ein gepfeffertes „Fick dich“ inklusive erhobenen Mittelfinger!

Diese deutlichen Zeichen und noch mehr wurden vorletztes Wochenende beim Rock4Peace gesetzt. Zwar wollte das Wetter anfangs nicht so richtig mitspielen, doch war dies kein Hindernis für die Besucher, nicht ausgiebig mit zu rocken. Erst recht, wenn es ein Festival mit solch einer Botschaft ist, die auf der ganzen Welt verbreitet werden sollte: Wir sind laut gegen alles Negative, das den Frieden und das friedliche Leben miteinander stört und stören will! Read More

Live-Review: 28. Wacken Open Air | Wacken | 03.-05.08.2017

Faster, Harder, Louder!“- ein Motto, welches wie jedes Jahr das Wacken Open Air in dem kleinen Dorf Wacken in Schleswig-Holstein bestimmte. Dort wird nämlich in der Zeit des ersten Augustwochenendes aus dem knapp 2000-Seelen-Dorf das Mekka des Metal-Genres.

Angefangen mit kleinen, süßen Besucherzahlen von 500-800 Personen 1990, hat sich das Metal-Festival mit nun mehr als 75.000 Besuchern jährlich zu einem der Größten weltweit entwickelt. Ich hatte dieses Jahr das Vergnügen das erste Mal zum heiligen Acker pilgern zu dürfen und die Euphorie in der Metal-Gemeinschaft mitzuerleben. Read More

Interview & Live-Review: KMFDM | Berlin | 11.08.2017 (English Version)

Editor Ginger – with photographer Steph as listener – had a stairwell-interview about dog walking, ultra heavy beats and Vokuhila with none other than Käpt’n K a.k.a. Sascha Konietzko of KMFDM, who stopped by the federal capital city after 5 long years. 

Starting things off with songs from the actual album HELL YEAH (click here for a review – in German), he was naturally accompanied by his adorable and seductive wife Lucia Cifarelli and drummer Andy Selway. Additionally, there were two new faces on the guitars: Chris Harms and Pi Stoffers from the dark rock/metal band Lord Of The Lost

How this all happened, you’ll learn now: Read More

Live-Review: Purple Rising | Bad Homburg | 19.08.2017

Purple Rising ist nicht einfach nur eine Deep Purple Tribute Band. Purple Rising ist die perfekte Interpretation der Alt-Rocker. Sie erinnern mit ihrer Spielweise an die frühen Jahre von Deep Purple.

Beim Sommerkonzert in Bad Homburg, vor gut 500 Zuhörern, gab es knapp 2 Stunden Klassik-Rock vom Feinsten. Dabei spielte die Band auch die Purple Klassiker wie Black Night, Smoke on the Water, Child in Time oder Burn. Read More

Live-Review: The Queen Kings | Bad Homburg | 19.08.2017

The Queen Kings, die Queen Tribute Band schlechthin. Die Musiker um Sascha Krebs – bekannt als Sänger in diversen Musicals, der Rock meets Classic Tour und vielen anderen Projekten – leben und spielen Queen in perfekter Vollendung. 

Mit Bassist Rolf Sander hat Sascha einige Jahre im Musical We Will Rock You zusammen gespielt. Hierbei kam es auch zu einer Zusammenarbeit und einem gemeinsamen Auftritt mit den Queen-Musikern Brian May und Roger Taylor.

Auf dem Parkplatz des technischen Rathauses in Bad Homburg hatten sich gut 500 Zuhörer eingefunden. Die Queen Kings begeisterten von Anfang an mit ihrer Show A Kind Of Magic. Die zahlreichen Fans schätzen die Band für ihre Authentizität. Read More

Interview & Live-Review: KMFDM | Berlin | 11.08.2017

Ein Treppenhaus-Interview über‘s Hunde spazieren führen, Ultra-Heavy Beats und Vokuhila führte Redakteurin Ginger – mit Fotografin Steph als Zuhörerin – mit niemand geringerem als Käpt’n K a.k.a. Sascha Konietzko von KMFDM, der mit seiner Band nach 5 langen Jahren mal wieder Halt in der Bundeshauptstadt machte.

KMFDM BerlinMit am Start waren, nebst Songs des neuen Albums HELL YEAH (ein Review dazu findet ihr hier), natürlich auch wieder die bezaubernd-verführerische Lucia Cifarelli und Drummer Andy Selway. An den Gitarren gab es diesmal jedoch zwei neue Gesichter: Chris Harms und Pi Stoffers von der Dark Rock/Metal Band Lord Of The Lost.

Wie das alles kam und noch viel mehr, dass erfahrt ihr jetzt: Read More