Core für Jedermann – Dirty D‘Sire im Fokus

„Non-Stop-Hit-Feuerwerk“, so und nicht anders! Mit dieser Betitelung für die EP Hurricane der Band Dirty D‘Sire trifft der Metal Hammer den Nagel auf den Kopf. Doch wer und vor allem was steckt hinter der Gruppierung?
  

Auf einer Tour durch Australien 2015 komponierte Gitarrist Dee Dammers die Songs Not Ever In Your Dreams und You Want Me To Lose, die gemeinsam mit Jean Bormann (Gitarrist und Vocals), Rob Lee (Bass und Vocals) und Andy Brocks (Schlagzeug) seit Februar 2016 veröffentlicht wurden. Und damit ist schon der Beginn einer Erfolgsgeschichte erzählt. Denn bereits mit ihrer ersten Single Just A Lie erreichte die Band aus dem Ruhrgebiet in nur wenigen Monaten nach Veröffentlichung die Top 5 der Spotify-Charts.

Ein Mix aus cleanem Gesang und brutalen Screams, Electronic- und Core-Elementen, sowie harten Breakdowns. All das sind die wohl prägendsten Bestandteile der Band. Nichtsdestotrotz sind auch akustische Lieder auf der bereits erwähnten EP enthalten, welche sowohl die verschiedenen Facetten als auch die musikalische Erfahrung der einzelnen Mitglieder und natürlich der Band im Ganzen widerspiegeln.

Mit dem kommenden Album We Own The Night erwartet die Fans außerdem poppige Refrains, Dubstep-Passagen und Rap-Parts, welche den Songs die gewisse Würze verleihen sollen. Das Album selber erscheint im Juli 2017 und wird von einer gleichnamigen Deutschland-Tour durch 8 verschiedene Locations begleitet.

21.07.2017 [DE] – Krefeld, Magnapop
22.07.2017 [DE] – Köln, MTC
04.08.2017 [DE] – Berlin, Maze
05.08.2017 [DE] – Hamburg, Markthalle
11.08.2017 [DE] – Dresden, KONK Klub
18.08.2017 [DE] – München, Garage Deluxe
19.08.2017 [DE] – Frankfurt am Main, Eifer
25.08.2017 [DE] – Oberhausen, Helvete Pub

Wer sich von dem Potenzial der Band vorab einen Eindruck machen will, der kann sich sowohl die EP Hurricane als auch schon die bereits erschienene Single Bright Light und den frischen Song This Is Goodbye samt dem Video des Studioalbums anhören und anschauen.

Ich persönliche halte anhand des bereits dargebotenen Materials, bestehend aus Singles und der EP, viel von der Band. Sie bringen frischen Wind in die Core-Szene und zeigen Wettbewerbsfähigkeit.

We Own The Night wird zeigen, was wirklich in der 4-Mann-Gruppe steckt. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und freue mich auf die weitere Karriere der Musiker.

Homepage: www.dirtydsire.com

Text: Arian Haliti