J.B.O. – „Deutsche Vita“ erscheint am 30.03.2018

Auf ihrem mittlerweile zwölften Studioalbum „Deutsche Vita“ bieten die fränggischen Blödel-Metaller von J.B.O. die gewohnte Kost aus „lustigen“ Covern wie seit fast 30 Jahren. In diesem Fall werden hauptsächlich NDW Hits von Nena, Markus, den Prinzen und Co verwurstet und kombiniert mit Metal Parodien u.a. von Motorhead oder Sodom.
 
 

Read More

Review: START A REVOLUTION – Survivors (16.02.2018)

Mit „Survivors“ legen START A REVOLUTION nach ihrem Erstlingswerk „The Day We’ve Been Waiting For“ nach 10(!) Jahren endlich mit einer zweiten Platte nach. Zur Erklärung: In dieser langen Zeit gab es nicht nur einen fast vollständigen Line-Up Wechsel sondern auch eine mehrjährige Pause. Mit der Band, die sich 2005 in Aachen als START A REVOLUTION gegründet hat, hat diese Band also vielleicht nur bedingt etwas zu tun. 


Read More

Review: SCHATTENMANN – LICHT AN (02.03.2018)

SCHATTENMANN ist die Formation um Ex-Stahlmann Gitarristen Frank Herzig, die seit 2017 durch eine massive Live Präsenz auffällt und nun mit ihrem ersten Album LICHT AN beweisen will, dass ihre „NDH 2.0“ genannte Musik auch auf LP-Länge im heimischen Wohnzimmer, Auto oder Kopfhörer funktionieren kann.


Mit dem Titeltrack Licht An beginnt der Longplayer und die Marschrichtung bzw. Geschwindigkeit wird direkt ganz klar vorgegeben, kräftige Rhythmik, verzerrte Gitarren und deutscher, meist leicht angerauter, Gesang. Soweit so NDH-typisch und auch lyrisch oder strukturell passiert hier nichts besonders aufregendes. Read More

Review: RUNNING WITH LIONS – LUCID NIGHTMARES (02.02.2018)

Pop-Punk aus Deutschland? Eher ungewöhnlich: immer noch sind bei diesem Genre die USA und Großbritannien in einer starken Vormachtstellung und, zumindest englischsprachiger, Pop-Punk aus deutschen Landen fristet eher ein Nischendasein. 2018 wagen sich RUNNING WITH LIONS aus Hamburg nun aber trotz eines Mangels an kalifornischer Weite und sonnigen Sandstränden (Gut, die haben die Kollegen aus UK auch nicht) vor und liefern mit LUCID NIGHTMARES ihr erstes Lebenszeichen in Form einer 5-Track EP ab.

Live: Hell On Earth – Johnny Deathshadow, The Fright & Schattenmann im MarX, Hamburg am 12.01.2018

JOHNNY DEATHSHADOW hatten angekündigt, die Hölle auf Erden nach Hamburg zu bringen (wir berichteten) und es ist ihnen gelungen, einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend mit verschiedenen Facetten der schwarzen Musik in den kleinen Saal der Markthalle zu bringen.Ob es dann die Hölle war, ist wohl Ansichtssache, aber heiss und laut war es allemal.

Johnny Deathshadow

Read More

Ankündigung: Hell on Earth 12.01.2018

Hell on Earth am 12.01.2018 in der Markthalle, Hamburg 

Am 12.01. laden JOHNNY DEATHSHADOW zur Hölle auf Erden in die Markthalle ein. Die Hamburger Industrial Gothic Metaller haben ein erfolgreiches Jahr hinter sich: Nachdem Ende 2016 das Debütalbum BLEED WITH ME released wurde, wurden 2017 nicht nur mehrere Touren in Deutschland und England bestritten, sondern auch große Festivals wie das WGT, Wacken, sowie das M’era Luna Open Air gespielt. Nun gibt es nach langer Zeit mal wieder eine Heimatshow mit Headlinerset, den geneigten Hörern, die auf den Festivals schon einen Ausschnitt sehen konnten wird hier also etwas mehr geboten.

Auf die Frage was Hamburg als Konzertort so besonders macht, antwortet Sänger Johnny Read More