CD-Review: Intent Outtake – „Eclipse“

Intent Outtake Eclipse

Melodisch tanzbaren Dark Elektro gibt es vom Leipziger Duo Intent:Outtake. Bereits 2011 gegründet war es zunächst ein Solo-Projekt von Komponist, Texter und Keyboarder Andreas Engleitner, aus dem zahlreiche Remixe hervorgingen. Mit der Unterstützung des kurz zuvor dazu gestoßenen Sängers und Texters Bastian Polak, wurde 2014 auf dem Wave Gothic Treffen erstmals eigenes Material vorgeführt. Seit dem können die beiden auf zwei Alben zurückblicken, die es in den Deutschen Alternative Charts weit nach oben schafften: Wake Up Call (VÖ Januar 2015) auf Platz 5 und About Halos (VÖ Mai 2016) sogar auf Platz 2. Ein erster Vorbote auf das in diesem Herbst erscheinende dritte Album ist die kürzlich veröffentlichte EP Eclipse, die aktuell Platz 7 der DAC belegt.

Mit 12 Titeln ist diese auch deutlich länger als gewöhnlich und enthält abgesehen vom Titelsong Eclipse, der in 5-facher Ausführung vorhanden ist, zwei weitere neue Songs, sowie Remixe bisheriger Werke von Terrorfrequenz, Mechanical Moth, evo-lution, reADJUST, Novastorm, Desastroes, The Unknown und Wutklang.

Read More

Live-Review: Linkin Park | Berlin | 12.06.2017

Fast zwei Jahre nach ihrem legendären Auftritt in der Alten Försterei (wir berichteten) kamen die L.A. Boys von LINKIN PARK im Rahmen ihrer One More Light World Tour zum einzigen Deutschland Gig (abgesehen von den noch kommenden Festivals in Deutschland) nach Berlin. Die Vorfreude war riesig und das Front Of Stage Ticket schnell gekauft. Zum dritten Mal ging es für mich zu der Band, die mich durch meine Jugend begleitete und seit mehr als 15 Jahren zu meinen absoluten Lieblingen zählt.

In Anbetracht der Terroranschläge der letzten Zeit war es kein Wunder, dass es verschärfte Sicherheitsvorkehrungen gab. Darum wurde der Einlass auch schon auf 18 Uhr gelegt, damit genügend Zeit für Bodychecks und Metalldetektoren blieb. Ruhig und gesittet bahnten sich die Massen ihren Weg in die Mercedes Benz Arena. Schnell füllten sich Innenraum und Ränge und die Vorfreunde stieg stetig weiter an. Nach quälender Warterei gingen um Punkt 20 Uhr die Lichter aus und der Support-Act betrat die Bühne.

Read More

CD-Review: Stahlmann – „Bastard“

Hart, härter, Stahlmann. So kennt man die Herren um Frontmann und Mastermind Martin Soer und endlich sind sie zurück! Lange war es still um sie und der aufmerksame Fan begann bereits sich Sorgen zu machen, nicht zuletzt wegen des zweimaligen Aufschubs des Albumrelease. Völlig grundlos wie sich zeigt, denn mit BASTARD haben Stahlmann nach den Chartstürmern Stahlmann, Quecksilber, Adamant und CO2 nun ihr 5. Studioalbum am Start und hauen es den Fans ab dem 16.06. um die Ohren. Und das Warten war es definitiv wert! Wie genau sich der neuste Silberling der Männer aus Stahl anhört, das erfahrt ihr hier bei uns…

Read More

Ankündigung: 13. Amphi Festival

Eines der wichtigsten Festivals der Schwarzen Szene ist das seit 2005 jährlich in Köln stattfindende Amphi-Festival, welches in diesem Jahr – bereits zum 13. Mal – am 22. und 23. Juli stattfinden wird. Nach seinem „Ausflug“ in den Lanxess Eventpark 2015, kehrte es im letzten Jahr kurzfristig wieder an seinen angestammten Platz – den Tanzbrunnen Köln – zurück. Und auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher dieser wundervollen Location erfreuen.

Der besondere Charme dieser Location wird nicht zuletzt durch seine Lage direkt am Rhein, über den man von den Rheinterrassen aus einen herrlichen Blick auf Kölns Herzstück den Dom hat, ausgemacht. Die zahlreichen Besucher können sich im Beachclub, im Biergarten oder an den unzähligen Ständen etwas entspannen und das Festival einfach genießen, oder aber vor einer der drei Bühnen (Mainstage, Theaterstage und Orbitstage) gehörig feiern. Read More

CD-Review: Enemy I – „Dysphoria“

Enemy I – eine Berliner Band, die dunkelschönen Industrial Metal und Gothic Rock mit Death Metal Einflüssen fabriziert und damit zu überzeugen weiß. Schon 2014 gründeten Frontmann und Mastermind Rob DeVille, Drummer Alex Swienty, die Gitarristen Marco Neujahr und Jay Agana und Bassist Arthur Antagonist die Band. Irgendwo zwischen Paradise Lost, Zeromancer und Lord Of The Lost wird Enemy I nebst melancholischen Klängen und Texten eben durch genau diese Mischung aus Industrial, Gothic und Death Metal, die zusammengenommen für sich wiederum einen ganz neuen Sound erschaffen, ausgemacht.

Mit ihrer fünf Titel umfassenden Debüt-EP Anywhere But Here (VÖ Februar 2014) konnten sie bereits punkten und sich eine Fanbase aufbauen. Nun – oder besser gesagt endlich – schieben sie ihr erstes Album DYSPHORIA hinterher, auf dem gleich 13 neue Songs zu finden sind. Wie sich das anhört und ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr hier…

Read More

Ankündigung: 18. Castle Rock Festival

Eher eines der kleineren aber nicht weniger schönen Festivals – wenn nicht sogar das schönste – der Schwarzen Szene ist das Castle Rock Festival.

Das seit der Gründung im Jahr 2000 alljährlich stattfindende Dark Rock und Gothic Festival wirft seine dunklen Schatten voraus und wird auch in diesem Jahr – am 30. Juni und 01. Juli – wieder die alten Mauern des Schloss Broich in Mühlheim an der Ruhr zum Beben bringen. IIm historischen Ambiente des Schlosshofes lässt es sich auf dem „Festival von Fans für Fans“ bei stets fairen und angemessenen Preisen für Speis und Trank und mit saumäßig guter Musik auf den Ohren bei feinstem Open Air Feeling sehr gut feiern. Read More

CD-Review: Linkin Park – „One More Light“

Linkin Park ist eine der wohl größten und bekanntesten Rock-Bands unserer Zeit. Ihre Songs werden fast täglich im Radio und TV-Werbungen gespielt, oder in Kinofilmen verwendet (z.B. der Soundtrack zu den Transformers-Filmen). Sie spielen weltweit auf den größten Festivals und in ausverkauften Hallen. Ihr Erfolgsrezept? Ihr unverwechselbarer Sound! Durch ihren Crossover von Metal und Hip-Hop / Rap ursprünglich im Bereich Nu Metal / Alternative angesiedelt, haben die US-Amerikaner aus L.A. seit ihrer Gründung im Jahr 1996 (seit 1999 dann mit diesem Namen) eine ordentliche Wandlung durchlaufen und sind deutlich popiger geworden.

Was einige der Hardcore-Fans sichtlich erschüttert und verärgert, sollte meiner Meinung nach nicht so hart gesehen werden. Jede Band durchläuft in ihrer musikalischen Laufbahn eine Entwicklung – wäre ja auch schlimm wenn nicht – und gerade bei solch großen Bands ist es verständlich, dass sie mit der Zeit gehen. Linkin Park  blicken auf über 20 Jahre Musikerfahrung und Erfolg zurück und haben von Beginn an mit etablierten Künstlern und Bands verschiedenste Kollaborationen auf die Beine gestellt.

Nach sechs überaus erfolgreichen Studioalben (2000 – Hybrid Theory, 2003 – Meteora, 2007 – Minutes To Midnight, 2010 – A Thousand Suns, 2012 – Living Things, 2014 – The Hunting Party) haben sie jetzt sie ein Neues am Start: One More Light heißt der Silberling und wir haben einmal für euch reingehört.

Read More

Live-Review: Aesthetic Perfection | Berlin | 26.04.2017

(English translation below)

Ende April machten Aesthetic Perfection auf ihrer „Industrial Pop Tour“ in Berlin halt. Im Musik und Frieden wurde es – mit der Unterstützung von NYXX, Army of the Universe und Wiliam Control – richtig laut. Alle vier Bands bzw. Künstler zeichnen sich durch ihren mehr als nur tanzbaren Industrial Sound aus, der sich so schnell nicht wieder loswerden lässt hat er sich erst einmal ins Ohr verirrt. Stillstehen ist keine Option und so wurde auch am 26.04. ausgiebig zu den Songs getanzt und gefeiert.

NYXX ist eine Solokünstlerin aus Los Angeles. Sie hat sich nicht nur alles selbst beigebracht und produziert ihre Songs selbst, sondern macht mit ihrer einzigartigen Stimme eine ziemlich geile Mischung aus Britney Spears und Nine Inch Nails. Als „weiblicher Rob Zombie“ macht sie feinsten Goth Pop, der von EBM Klängen und Industrial Einflüssen getragen wird. Gemeinsam mit Solar Fake begleitete sie Aesthetic Perfection bereits auf dem Nordamerika-Teil der „Industrial Pop Tour“. Gut, dass Mastermind Daniel Graves sie mit nach Europa genommen hat.

Read More

CD-Review: Herzparasit – „ParaKropolis“

Ab heute ist das neue Album der Münchener Band Herzparasit zum Erwerb verfügbar. Herzparasit das sind Ric-Q (Gesang), El Toro (Gitarre), MR.SM (Schlagzeug), HALEium (Live-Gitarre) und Jammin (Live-Bass), die mit ihrem deutschen Industrialmetal die Herzen der Menschen – Erdlinge wie sie uns nennen – „vergiften“. Seit 2008 unterwegs und aktiv, überzeugen sie auf der Bühne vor allem durch abgefahrene Laser und LED Shows, ausgefallene Kostüme und viel Power. Ihre Songs sind durch ehrliche Texte gekennzeichnet. Bereits ihr letzter Silberling Gifttherapie (VÖ Frühjahr 2014) fand großen Anklang in der Szene.

Ob das nun 3. Studioalbum ParaKropolis an diesen Erfolg anschließen kann? Wir haben einmal hineingehört… Read More