Bandvorstellung: Tetrolugosi

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Bands, die wir euch vorstellen können. Dazu haben wir heute die italienische Darkwave Band Tetrolugosi einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Die zweiköpfige Band besteht aus Sara Paradisi, welche hauptsächlich für das Theremin verantwortlich ist und aus Camillo Perazzoli, der den E-Bass übernimmt. Alle anderen dominierenden Instrumente (Keyboard und Orgel) sowie der Gesang wird von beiden gleichermaßen beigesteuert. Das 2013 gegründete Duo stammt aus dem sonnigen Italien, genauer gesagt aus Ripatransone, welches aber ihrer Düster-Musik keinen Abbruch tut. In ihrer bisher noch sehr kurzen Bandgeschichte haben sie schon zwei Alben aufgenommen: Tetrolugosi (VÖ 2014) und Tetrolugosi II (VÖ 2016). Beachtlich ist hierbei, dass beides in Eigenregie in ihrem Heimstudio produziert wurde. Read More

CD-Review: Sister – Stand up, Forward, March!

Sister Stand up Forward March

Treffender als mit Stand Up, Forward, March! hätten die vier Schweden von Sister ihr bereits drittes und neuestes Werk kaum betiteln können. Denn was sich bereits im Opener Destination Dust ankündigt, zieht sich die komplette Scheibe hindurch. So beginnt dieser sehr langsam und erzeugt haufenweise Spannung beim Hörer, bevor es sich mit voller Wucht entlädt, um auf genau das vorzubereiten, was einen das komplette Album erwartet: ein nicht mehr zur Ruhe kommender Orkan, der einen regelrecht zum Abfeiern einlädt ohne dabei an Melodiösität einzubüßen. Sehr stark geht es mit dem zweiten Song Carved in Stone, welcher auch die erste Singleauskopplung darstellt, weiter. Dieser ist sehr sleaze-lastig und erinnert stark an ihre Kollegen, die Sleaze-Rock Überflieger von Hardcore Superstar. Chapeau an die Herren von Sister! Read More

CD-Review: Eisfabrik – Achtzehnhundertunderfroren

Eisfabrik

Alles andere als eiskalt – nämlich sogar verdammt heiß – kommt die neue Scheibe Achtzehnhudnertunterfroren von Eisfabrik daher. Schon vom Opener The Coldest Summer an wird man in die heißkalte elektronische Welt der drei Jungs aus Hamburg entführt. Alle Songs wirken sehr tanzbar und jeder einzelne kreiert verschiedene Atmosphären, was zu einem abwechslungsreichen und nicht langweiligen Album führt. Etwas verstörend wirken nur die sich über die ganze CD hinziehenden, an Sprechgesang erinnernden, Vocals. Woran man sich aber mehr oder weniger schnell gewöhnt. Read More

Ankündingung: Kissin‘ Dynamite – „Generation Goodbye“ Tour

Schon nächste Woche ist es wieder so weit, bis der scheinbar unermüdliche Touring Act Kissin‘ Dynamite die Konzerthallen erneut zum Beben bringt. Mit im Gepäck haben sie ihr neuestes Meisterwerk Generation Goodbye, mit welchem sie auf Platz 14 der Deutschen Charts eingestiegen sind. Wer dieses Album bereits sein Eigen nennen kann oder bereits die Chance hatte hinein zu hören weiß, was einem kommende Tour erwartet: energiegeladene, einfühlsame bis hin zu stadienrocktauglichen Nummern die einen sofort ins Gehör gehen und einen zum Abfeiern mitreißen. Zusammen mit einer typischen Kissin‘ Dynamite-Show, die nur so vor Spielfreude und Energie trotzt und einen Dank der charismatischen Ausstrahlung und Bühnenshow des sympathischen Fronters Hannes Braun sofort in Partylaune versetzt, dürfte die Tour mit Sicherheit ein voller Erfolg werden. Read More