Ankündigung: Rock4Peace

Wir leben in einer Welt, in der es fast täglich zu Übergriffen verschiedenster Art kommt. Eine Welt, die mehr und mehr von Fremdenhass und schrecklichen Nachrichten geprägt ist und die viel zu oft von Terroranschlägen gebeutelt wird. Doch was können wir dagegen tun?

Wir können uns wehren, unser Leben leben und unsere Kultur mit Stolz vertreten! Wir dürfen uns nicht einschüchtern oder in unserer Lebensqualität einschränken lassen! Wir können zusammen Zeichen setzen gegen Terror, Krieg und Hass – und genau das ist das Motto der Rock Demo Rock4Peace, die am 09. September auf der Open Air Bühne im Flensburger Hafen stattfinden wird.

Bereits zum zweiten Mal werden Bands der Rock- und Gothic-Szene gemeinsam ein Zeichen gegen Terror, Krieg und Hass setzen und mit den Fans kinderfreundlich, unter freiem Himmel und ganz ohne Eintrittspreise im Zeichen des Friedens feiern.

Mit dabei sein werden:

die Koblenzer NDHler Heldmaschine, die freundliche Unzucht von Nebenan, die NDH Newcomer von Schattenmann, die Hard-Rocker Dead Men’s Hand, die Toten Hosen-Coverband 5 Kleine Jägermeister, Liedermacher Ansaager, sowie die Flensburger Musikerinnen Lena Marth und Greta Thiesen.

Vorab wird es ab 13 Uhr einen Musik-Friedensmarsch mit dem großen Sound-Truck quer durch die Flensburger Innenstadt geben – die Peace Parade. Im Nachgang kann ab 23.15 Uhr im Roxy Concerts auf der offiziellen Aftershow Party weitergefeiert werden. Die DJs Der Schulz (Unzucht) und Gunnar Würfel (Schleswig Holsteiner Top DJ) werden auflegen, es wird eine exklusive Live-Show von Schattenmann geben, sowie Überraschungs-DJ Sets und Acts.

Dieses Zusammenspiel aus Peace Parade und Rock4Peace ist in Europa bisweilen einzigartig. Was dieses einzigartige Event für die Teilnehmer bedeutet, haben wir in einem kurzen Interview mit Daniel Schulz (Der Schulz, Unzucht) und Frank Herzig (Schattenmann) für euch herausgefunden.

 

*****

Oberirr: Wie kam es dazu, dass Ihr auf dem Rock4Peace spielen werdet?

Der Schulz: Wir wurden gefragt und haben zugesagt – der Klassiker unter den Konzerzanbahnungsvarianten sozusagen also. 😉

Frank: Bei Schattenmann war es auch der Klassiker. Wir wurden gefragt und haben sofort zugesagt.

Oberirr: Was bedeutet Euch der Zweck dieses Events?

Der Schulz: Sehr viel, ich trete seit einiger Zeit mit dem Peace-Zeichen auf dem Shirt auf. Frieden ist das höchste Gut, aber man hat das Gefühl, viele haben das inzwischen wieder vergessen.

Frank: Mir persönlich bedeutet die Message des Festivals sehr viel. Ich habe bereits letztes Jahr mit Stahlmann dort gespielt und ich fand es total bewegend, wie alle zusammen auf dem Festival ein Zeichen gegen Krieg, Hass, Intoleranz und Unterdrückung gesetzt haben.

Oberirr: Welches Zeichen erhofft Ihr Euch durch das Rock4Peace zu setzen?

Der Schulz: Wir wollen einfach zeigen, dass wir ganz klar gegen Intoleranz, Kriegstreiberei und Terror sind. Niemand braucht Krieg außer die Rüstungsindustrie, weil es ein Riesengeschäft ist. Was wir brauchen ist ein vernünftiger Dialog, in Besonnenheit und mit dem Willen zuzuhören und zu verstehen. Andernfalls werden wir es sonst wieder auf die harte Tour lernen, was Krieg bedeutet befürchte ich und dann ist das Geheule wieder groß.

Frank: Wir wollen die Menschen mit unserer Musik vereinen. Sie sollen zusammen Spaß haben, feiern, tanzen – einfach eine gute Zeit haben. Es soll ein großes Miteinander sein, wo es egal ist, woher du kommst, was du tust, wer du bist oder woran du glaubst. Das ist es doch worum es geht, wenn wir Begriffe wie Frieden und Toleranz näher betrachten. Es geht um den Umgang miteinander.

*****

 

Starke und ehrliche Worte von Männern, die genau dafür bekannt sind. Bleibt zu hoffen, dass das Rock4Peace seinen Zweck erfüllt und fern von Hass, Krieg und gegen den Terror die Menschen einigt. Dass es uns in schweren Tagen Kraft gibt. Und zu diesem Zweck folgen wir dem Beispiel der Veranstalter und laden auch euch herzlich ein an diesem Event teilzuhaben.

Abschließend noch einmal alle wichtigen Daten auf einen Blick:

Datum: 09. September 2017
Location: Innenstadt Flensburg / Open Air Bühne im Hafen / Roxy Concerts Flensburg
Line-Up: Heldmaschine, Unzucht, Schattenmann, Dead Men’s Hand,
5 Kleine Jägermeister, Ansaager, Lena Marth, Greta Thiesen
Eintritt: kostenlos!

 

Text + Interview: Steph Lensky