Adventstürchen Nummer 06 – ALIENARE [beendet]

Hinter unserem heutigen Adventstürchen versteckt sich… ALIENARE.

logo-alienareT. Green hat uns stellvertretend für das Duo Fragen zu Weihnachten beantwortet und ein paar Präsente mitgebracht. Um hiervon etwas abzubekommen, möchten wir von EUCH wissen: Wann hat T. Green den ersten Lebkuchen in diesem Jahr gegessen?

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET, BITTE NICHT MEHR TEILNEHMEN!

Die Antwort sendet ihr bitte an gewinnspiel[at]oberirr.de, als Betreff bitte „Alienare“ angeben. Stichtag ist der 10.12.2016. Alle bis 23:59 Uhr via E-Mail eingegangenen Antworten werden berücksichtigt. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los! Wir wünschen viel Glück!

Wir benötigen zudem eure Adresse, um den Gewinn verschicken zu können. Der Versand kann aufgrund von Schwierigkeiten in der Vereinbarkeit von Post-Öffnungs- und Arbeitszeiten etwas variieren.

 

*****

Oberirr: Was geht Dir mächtig auf die Nerven, wenn Du an Weihnachten denkst?
T. Green: Sehr wenig, da ich Weihnachten grundsätzlich wirklich gut leiden kann. Ätzend sind volle Kaufhäuser und Geschäfte im Vorfeld.

Oberirr: Was freut Dich am meisten, wenn Du an Weihnachten denkst?
T. Green: Ich schenke sehr gerne, so freue ich mich darauf, anderen eine Freude machen zu können.

Oberirr: Lieber Stille Nacht oder Heavy X-Mas?
T. Green: Gerne eine Mischung aus beidem.

Oberirr: Wie war das Gefühl als Du erfahren musstest, dass es den Weihnachtsmann / das Christkindl nicht wirklich gibt und wie alt warst Du?
T. Green: Im Fernsehen lief eine Nachrichtensendung, zu dessen Beginn der Moderator sagte, Kinder sollten weghören. Da ich das nicht getan habe, musste ich so erfahren, dass die Post schon damals rund um Weihnachten mit Auslieferungsschwierigkeiten zu tun hatte – also kein Schlitten und kein Weihnachtsmann. Das war schon unglaublich schockierend. Wie alt ich war, weiß ich allerdings nicht mehr.

Oberirr: Lebkuchen oder Dominosteine?
T. Green: Beides gerne, aber den Lebkuchen würde ich vorziehen.

Oberirr: Hand aufs Herz: In welchem Monat des Jahres naschst Du den ersten Lebkuchen / Spekulatius / Stollen der Saison?
T. Green: Ganz ehrlich? Ich habe in diesem Jahr den ersten Lebkuchen direkt nach den Sommerferien im Regal gesehen. Das heißt, zu diesem Zeitpunkt ist er am frischsten und leckersten…! 🙂

Oberirr: Gibt es bei Dir eine geliebt-gehasste Tradition, an der man einfach nicht vorbeikommt jedes Jahr?
T. Green: Viel familiäre Dinge, die einfach irgendwie dazugehören. Ich glaube, da bin ich leider etwas langweilig, aber da das Beisammensein in meiner Familie auch zu Weihnachten durchaus spaßig ist, ist es eine wirklich schöne Tradition.

Oberirr: Was hast Du dir als Kind von 6-7 Jahren zu Weihnachten gewünscht und nie bekommen?
T. Green: Ehrlich gesagt, gab es nie ein Schlagzeug. Das hätte weder mein Vater, noch unser damaliger Nachbar wirklich begrüßt.

*****

 

Und das gibt es zu gewinnen: 1x die Egewinnspiel-alienareP „Mission Abort“.

Vielen Dank an T. Green, dass er unsere Fragen beantwortet und uns ein Präsent für unsere Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Alle Infos rund um das Duo ALIENARE findet ihr auf ihrer Homepage www.alienare.net.

 

Nächster Termin:
09.12.2016 [DE] – Berlin, Werk9 (boehse boehse X-mas Party)

 

Interview: Estra Dragon