Bandvorstellung: microClocks + Gewinnspiel [beendet]

Eine weitere Band, die wir euch etwas näher bringen wollen, ist microClocks. Die bereits 2005 gegründete Band agiert aus dem Ruhrgebiet heraus und macht vor allem elektronisch unterstützten Alternative Rock. Wenn man sich mal mit ihrer Bandgeschichte befasst merkt man: in der Szene sind sie nicht unbekannt. Die vier Herren haben etwa bereits 2013 auf dem NCN und 2014 auf dem M’era Luna gespielt. 2017 folgt unter anderem ein Auftritt auf dem Hexentanz Festival.

Read More

Schwarzschild – Crowdfunding zum Debütalbum „Radius“

Erst im letzten Jahr gegründet, haben Schwarzschild mit der im November erschienenen Debütsingle Bis zum Ende der Zeit ihren Fußabdruck auf den Goth-Pop/Synth-Pop-Tanzflächen hinterlassen, nun wollen sie mit beiden Beinen auf den Konzertbühnen stehen. Das dies gelingt, dazu werkeln Peter Daams (Keys / Programming) und Dino Serci (Gesang) bereits jetzt am ersten Album. Einen Termin hierzu haben sie schon – den 12.05.2017 – den Titel Radius auch, jetzt brauchen sie nur noch das nötige Kleingeld für Mastering, Druck und Merchandise. Read More

Portrait: Eyes Shut Tight – „The Death Of Art“

„it´s the death of art,
it´s the death of your scene,
I´m the asshole,

king of broken dreams“ Eyes Shut Tight

Im Sommer 2016 veröffentlichten Eyes Shut Tight eine Neuauflage ihrer EP The Outlaws und legten den Song The Death Of Art dazu, welcher nicht nur in der Melodie düster und bedrückend wirkt, sondern auch mit dessen Lyrics ein düsteres und bedrückendes Bild über ein Phänomen in der Kunst- und Künstlerszene zeichnet, welches sich nach den Beobachtungen der Hamburger Combo geschwürartig langsam und allmählich auszubreiten scheint.
Nun gab es den Nachschlag mit dem dazu passenden Video, gestaltet von Zia Binder und Dirk Wieczorek. Anlass für uns nachzufragen, was sich denn da so getan hat seit unserem letzten Interview.
Read More

Bandvorstellung: Tetrolugosi

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Bands, die wir euch vorstellen können. Dazu haben wir heute die italienische Darkwave Band Tetrolugosi einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Die zweiköpfige Band besteht aus Sara Paradisi, welche hauptsächlich für das Theremin verantwortlich ist und aus Camillo Perazzoli, der den E-Bass übernimmt. Alle anderen dominierenden Instrumente (Keyboard und Orgel) sowie der Gesang wird von beiden gleichermaßen beigesteuert. Das 2013 gegründete Duo stammt aus dem sonnigen Italien, genauer gesagt aus Ripatransone, welches aber ihrer Düster-Musik keinen Abbruch tut. In ihrer bisher noch sehr kurzen Bandgeschichte haben sie schon zwei Alben aufgenommen: Tetrolugosi (VÖ 2014) und Tetrolugosi II (VÖ 2016). Beachtlich ist hierbei, dass beides in Eigenregie in ihrem Heimstudio produziert wurde. Read More

+++ Oberirr Adventskalender 2.0 +++

unbenanntAus die Maus! Es ist vollbracht: wir schreiben den 07.01.2017, die Weihnachtszeit und die Zeit für Neujahrswünsche sind vorbei, ebenso wie unser Adventskalender. Der letzte Gewinner wurde soeben benachrichtigt. Wir sind endgültig im neuen Jahr angekommen und freuen uns auf die Dinge, die da kommen.

Wir wollen uns noch einmal abschließend bei Allen bedanken, die durch ihre Teilnahme unseren oberirren Adventskalender überhaupt erst möglich gemacht haben: bei den Bands und Künstlern, die geduldig und mit viel Witz und Charme unsere Fragen beantwortet und die Präsente zur Verfügung gestellt haben, obwohl wir sicher nicht die Einzigen waren, die mit solch einer Bitte um die Ecke kamen. Und natürlich bei Euch, die ihr fleißig jeden Tag auf der Seite vorbeigeschaut und mitgemacht habt. Danke dafür! Read More

CD-Review: Mono Inc. – Together Till The End

Mono Inc Together Till The End
Mit Together Till The End kehren Mono Inc. nicht nur sprachlich zu ihren Anfängen zurück, sondern auch musikalisch wird sich auf einen typisch tanzbaren, melodischen Sound konzentriert, gemischt mit melancholischen Stücken. Neu dabei ist jedoch das Arrangement des Eröffnungssongs The Bank of Eden, welcher hält was das Albumcover verspricht: Eine akustische Reise auf hoher See zu den wilden Zeiten 1722
, dessen Gefühl im Song Boatman durch die unverwechselbare Stimme von Ronan Harris nochmal eine neue Fahrtrichtung bekommt. Dies ist übrigens das erste Duett, für das der Frontmann von VNV Nation überhaupt jemals zugesagt hatte!

Apropos Kooperationen: Read More