CD-Review: Enemy I – „Dysphoria“

Enemy I – eine Berliner Band, die dunkelschönen Industrial Metal und Gothic Rock mit Death Metal Einflüssen fabriziert und damit zu überzeugen weiß. Schon 2014 gründeten Frontmann und Mastermind Rob DeVille, Drummer Alex Swienty, die Gitarristen Marco Neujahr und Jay Agana und Bassist Arthur Antagonist die Band. Irgendwo zwischen Paradise Lost, Zeromancer und Lord Of The Lost wird Enemy I nebst melancholischen Klängen und Texten eben durch genau diese Mischung aus Industrial, Gothic und Death Metal, die zusammengenommen für sich wiederum einen ganz neuen Sound erschaffen, ausgemacht.

Mit ihrer fünf Titel umfassenden Debüt-EP Anywhere But Here (VÖ Februar 2014) konnten sie bereits punkten und sich eine Fanbase aufbauen. Nun – oder besser gesagt endlich – schieben sie ihr erstes Album DYSPHORIA hinterher, auf dem gleich 13 neue Songs zu finden sind. Wie sich das anhört und ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr hier…

Read More

Ankündigung: 18. Castle Rock Festival

Eher eines der kleineren aber nicht weniger schönen Festivals – wenn nicht sogar das schönste – der Schwarzen Szene ist das Castle Rock Festival.

Das seit der Gründung im Jahr 2000 alljährlich stattfindende Dark Rock und Gothic Festival wirft seine dunklen Schatten voraus und wird auch in diesem Jahr – am 30. Juni und 01. Juli – wieder die alten Mauern des Schloss Broich in Mühlheim an der Ruhr zum Beben bringen. Im historischen Ambiente des Schlosshofes lässt es sich auf dem „Festival von Fans für Fans“ bei stets fairen und angemessenen Preisen für Speis und Trank und mit saumäßig guter Musik auf den Ohren bei feinstem Open Air Feeling sehr gut feiern. Read More

M’era Luna Newcomer-Voting

Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen. Das heißt die Festivalsaison ist zum Greifen nah, was bedeutet, dass nun für einige die Zeit der aufregenden Suche nach dem passenden Outfit, für andere die der nervenaufreibenden Logistikplanung gekommen ist.

Einen der Finalisten des diesjährigen Newcomer-Votings vom M’era Luna Festival wird dies alles auf jeden Fall noch bevorstehen, obwohl die Zeiten für die drei qualifizierten Bands bisher nicht minder aufregend und nervenaufreibend waren. Für sie galt es sich zunächst bei einer Fachjury gegen starke Konkurrenten durchzusetzen. Und wenn dann endlich das ersehnte „Ihr seid in der Auswahl!“ kommt, dann gilt es sich gegen die verbliebenen Konkurrenten im Onlinevoting durchzusetzen, welches seit dem 9. Mai unter voting.meraluna.de geöffnet ist. Read More

CD-Review: Linkin Park – „One More Light“

Linkin Park ist eine der wohl größten und bekanntesten Rock-Bands unserer Zeit. Ihre Songs werden fast täglich im Radio und TV-Werbungen gespielt, oder in Kinofilmen verwendet (z.B. der Soundtrack zu den Transformers-Filmen). Sie spielen weltweit auf den größten Festivals und in ausverkauften Hallen. Ihr Erfolgsrezept? Ihr unverwechselbarer Sound! Durch ihren Crossover von Metal und Hip-Hop / Rap ursprünglich im Bereich Nu Metal / Alternative angesiedelt, haben die US-Amerikaner aus L.A. seit ihrer Gründung im Jahr 1996 (seit 1999 dann mit diesem Namen) eine ordentliche Wandlung durchlaufen und sind deutlich popiger geworden.

Was einige der Hardcore-Fans sichtlich erschüttert und verärgert, sollte meiner Meinung nach nicht so hart gesehen werden. Jede Band durchläuft in ihrer musikalischen Laufbahn eine Entwicklung – wäre ja auch schlimm wenn nicht – und gerade bei solch großen Bands ist es verständlich, dass sie mit der Zeit gehen. Linkin Park blicken auf über 20 Jahre Musikerfahrung und Erfolg zurück und haben von Beginn an mit etablierten Künstlern und Bands verschiedenste Kollaborationen auf die Beine gestellt.

Nach sechs überaus erfolgreichen Studioalben (2000 – Hybrid Theory, 2003 – Meteora, 2007 – Minutes To Midnight, 2010 – A Thousand Suns, 2012 – Living Things, 2014 – The Hunting Party) haben sie jetzt sie ein Neues am Start: ONE MORE LIGHT heißt der Silberling und wir haben einmal für euch reingehört.

Read More

Ankündigung: Inglorious auf Tour!

Inglorious ist eine Hard-Rock Band aus London. Sie wurde 2014 von dem Sänger Nathan James, dem Gitarristen Wil Taylor, dem Bassisten Colin Parkinson und dem Schlagzeuger Phil Beaver gegründet.

Die Musik von Inglorious wird in Fachkreisen als Mischung aus Classic-Rock und Blues beschrieben. Ein über die Plattform YouTube hochgeladenes Video ihrer Coverversion des Deep-Purple-Liedes Burn brachte der Band einen Vertrag mit Frontiers Records ein. Am 12.05.2017 erschien, nach dem Debütalbum 2016 „Inglorious“, das zweite Album „Inglorious II“.

Mit diesen 2 Alben im Gepäck ist die Band nun auf Tour. Am Montag, den 19.06.2017 gastieren Inglorious im Colos Saal in Aschaffenburg. Als Kind des Classic-Rock ein MUSS für mich. Viele Bilder und ein Konzertbericht folgen dann an dieser Stelle.

Read More

Ankündigung: Eisbrecher auf großer „Sturmfahrt“


Auch in diesem Jahr nehmen die eiskalten Herren von Eisbrecher wieder Kurs auf die Konzerthallen! Das bandeigene „Volle Kraft Voraus“ Festival am 08.07.2017 ist zudem der Brückenschlag von der gleichnamigen erfolgreich absolvierten Tour des vergangenen Jahres zur diesjährigen Tour mit dem Titel STURMFAHRT – benannt nach dem kommenden Album. Dieses wird also noch rechtzeitig vor der Jungfernfahrt erscheinen. Was genau man von diesem Silberling zu erwarten hat, wird sich also noch zeigen. Jedoch ist mit Rückblick auf die 6 Vorgängerstudioalben davon auszugehen, dass die Band die Massen wieder überraschen und überzeugen wird. Neben den neuen Songs wird der Eisbrecher natürlich auch mit alten Highlights beladen werden, mit denen die Besatzung ihren Passagieren immer einen Live-Knaller bietet.

Read More

Live-Review: Sinner | Aschaffenburg | 17.05.2017

Geradliniger, harter, schmutziger Hardrock. Perfekt präsentiert.

So möchte ich zunächst einmal in 2 Sätzen das Konzert von Sinner im Colos Saal in Aschaffenburg beschreiben. Natürlich will ich aber mehr als nur 2 Sätze über dieses Konzert verlieren. Denn, das wäre der guten Performance von Sinner nicht würdig. Die Musiker um das Multitalent Mat Sinner, alles gestandene Profis, die vor Spielfreude regelrecht sprühten. Und das, vor einem nur halbvollen Colos Saal.

Warum so wenig Interesse an solch einem Konzert besteht lässt sich zum einen mit dem sicherlich im Rhein-Main-Gebiet vorhandenen „Überangebot“ erklären. Zum anderen könnte es aber einfach auch der nicht so großen Bekanntheit der Sinner Band geschuldet sein?

Klar, geradliniger Hardrock ist auch etwas für Insider. Und die waren im Saal und kamen voll auf ihre Kosten.

Read More

Live-Review: Aesthetic Perfection | Berlin | 26.04.2017

(English translation below)

Ende April machten Aesthetic Perfection auf ihrer „Industrial Pop Tour“ in Berlin halt. Im Musik und Frieden wurde es – mit der Unterstützung von NYXX, Army of the Universe und Wiliam Control – richtig laut. Alle vier Bands bzw. Künstler zeichnen sich durch ihren mehr als nur tanzbaren Industrial Sound aus, der sich so schnell nicht wieder loswerden lässt hat er sich erst einmal ins Ohr verirrt. Stillstehen ist keine Option und so wurde auch am 26.04. ausgiebig zu den Songs getanzt und gefeiert.

NYXX ist eine Solokünstlerin aus Los Angeles. Sie hat sich nicht nur alles selbst beigebracht und produziert ihre Songs selbst, sondern macht mit ihrer einzigartigen Stimme eine ziemlich geile Mischung aus Britney Spears und Nine Inch Nails. Als „weiblicher Rob Zombie“ macht sie feinsten Goth Pop, der von EBM Klängen und Industrial Einflüssen getragen wird. Gemeinsam mit Solar Fake begleitete sie Aesthetic Perfection bereits auf dem Nordamerika-Teil der „Industrial Pop Tour“. Gut, dass Mastermind Daniel Graves sie mit nach Europa genommen hat.

Read More

Vlad in Tears – Tour-Crowdfunding zum 10-jährigen

(English translation below)

Sich 10 Jahre in der „Schwarzen Szene“ zu behaupten – gerade in Zeiten von Spotify und einer wachsenden Anzahl von verschiedensten Musikprojekten – ist schon eine Leistung. Da das ohne eine treue Fanbasis nicht möglich ist, dessen sind sich Vlad In Tears absolut bewusst. Und daher ist zum Bandjubiläum keine Best-Of CD oder eine DVD in Planung, welche man dann doch nur still allein im Kämmerlein genießen würde, sondern Musik als gemeinsames, nicht wiederholbares Erlebnis. So bastelt die in Berlin beheimateten Combo nun an einer Tour, die von Fans für Fans gemacht sein soll. Wie das ganze funktionieren wird, haben wir für euch – mit Unterstützung von Bassist Dario – beleuchtet. 🙂
Read More